Skip to content

Hanna Schneider: Tibetische Handschriften und Blockdrucke. Teil 16: Tibetischsprachige Urkunden aus Südwesttibet (sPo-rong, Ding-ri und Shel-dkar). Staatsbibliothek zu Berlin – Preussischer [sic] Kulturbesitz. Band 1: Herrscherurkunden, Grundverordnungen und Generalerlasse, Konfirmationsurkunden, Rechtsentscheide, Handschreiben und schriftliche Anordnungen, Eingaben[,] Bürgschaftserklärungen, Freistellungsbelege, Quittungen, Listen und Aufstellungen, Sonstige. Stuttgart: Franz-Steiner Verlag 2012. XXVII, 325 S. (VOHD XI,16.) ISBN 978-3-515-07349-3. € 72,–.


Pages 249 - 252

DOI https://doi.org/10.13173/zeitdeutmorggese.165.1.0249




Bern

1 So die Schreibweise im Inhaltsverzeichnis. In der Standardorthographie vermutlich Khag-theg 'gan-len. Im Katalogeintrag auf S. 175 finden wir nicht kha -theg gan-len, sondern khag-theg gan-len, im Wortlaut der Bürgschaftserklärung (S. 175 Zeile 3) steht khe theg 'gan len.

2 U. Roesler: Besprechung von: P. Schwieger: Tibetische Handschriften und Blockdrucke. Teil 11 und 12. In: ZDMG 158 (2008), S. 235–240.

3 D. Schuh: Tibetische Handschriften und Blockdrucke. Teil 5. Stuttgart 1973 (VOHD XI,5). Siehe auch Roesler 2008.

4 P. Schwieger: Tibetische Handschriften und Blockdrucke. Teil 12: Die mTshurphu-Ausgabe der Sammlung Rin-chen gter-mdzod chen-mo, nach dem Exemplar der Orientabteilung, Staatsbibliothek zu Berlin – Preussischer [sic] Kulturbesitz, Hs or 778, Bände 34 bis 40. Stuttgart 1999 (VOHD XI,12).

5 Der Rezensent hat lediglich folgende Wörter gefunden: tho don, mtha' dag la springs pa, da lta phan, gnam bskos und sor gnas.

6 Auf den Seiten der Wikipedia fand sich zum Zeitpunkt der Abfassung dieser Besprechung ein Artikel zum Stichwort „Tibetische Herrscherurkunden‟, die von Dieter Schuh begonnen wurde.

Share


Export Citation